Eiweiß – wichtig beim Bodybuilding

Da sich Bodybuilder strikt an einen Ernährungsplan halten müssen, ist es von Nöten, dass dieser durch einen Profi aufgestellt wird. Der Ernährungsberater, also in diesem Fall der Profi, ist natürlich über die Art und Weise des Sports bzw. des Trainings, das der Akteur durchführt, genau zu informieren. Dieser erstellt einen Ernährungsplan ganz nach den Vorgaben was alles benötigt wird vor dem, während dem und nach dem Training durch den Bodybuilder. Da jeder Mensch unterschiedlich ist, kann ein Bodybuilder nicht den Ernährungsplan eines anderen Bodybuilders kopieren. Besonders was die Nährstoffzufuhr angeht, bedarf es nämlich unterschiedlicher Faktoren, die zu berücksichtigen sind in diesem Fall. Dabei eine sehr wichtige Rolle spielt Eiweiß, auch Protein genannt.

Bildet Aminosäuren

Dieses wird oft als Grundstoff allen Lebens bezeichnet und ist auch für den Muskelaufbau beim Bodybuilding sehr wichtig. Die Eiweiße gehören zu den essentiellen Nährstoffen, welche von ihrer Grundstruktur her in der Lage sind 20 verschiedene Aminosäuren zu bilden. Eiweiß hat dabei eine Fülle von physiologischen Funktionen, welche für die körperliche Leistungsfähigkeit und die Gesundheit von einem Bodybuilder essenziell von Bedeutung sind.

Eiweißhaltige Lebensmittel

Das Problem dabei ist nur, dass der menschliche Körper nicht in der Lage dazu ist Proteine zu speichern und aus diesem Grund eine stetige Zufuhr von Nöten ist. Reich an Eiweiß sind tierische Produkte wie Fleisch, Fisch und auch Milcherzeugnisse, aber auch pflanzliche Produkte wie Hülsenfrüchte und Sojaprodukte. Doch dieses Eiweiß allein ist nicht ausreichend für den Muskelaufbau – Eiweiß muss daher dem menschlichen Körper beim Bodybuilding auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zugeführt werden.

Fotoquelle: © mrjpeg – Fotolia.com

Ich habe da noch etwas, was Sie sicher auch interessiert:

Kommentare sind abgeschaltet.