Bodybuilding Trainingsplan

Bodybuilding ist eine Sportart, bei der man schon beide Augen zukneifen muss, damit man die Ausformung von Muskeln wirklich als Sportart ansieht. In den Augen von vielen Menschen sind die Bodybuilder einfach krank, weil sie ihren Körper so “verschandeln”. Viele Menschen sehen in Bodybuilder nichts anderes als mit Steroiden vollgepumpte Kampfmaschinen, denen nach dem Ende ihrer Karriere nichts anderes übrig bleibt, als den Beruf des Türstehers vor irgendeiner Disco auszuüben.

Kein Wunder also, dass das Bodybuilding nur ein Schattendasein genießt bei der Berichterstattung über sportliche Ereignisse und auch in Sachen Ruf einen eher zweifelhaften. Dennoch interessieren sich auch heute noch sehr viele Menschen für den Bodybuilding Sport, vor allem aus dem Grund, weil dies eine Sportart ist, bei der man viel Bewegung bekommt und eine ausgewogene Ernährung obendrein.

Trainings- und Ernährungsplan Kombination

Es erfordert allerdings auch sehr viel Schweiß und Durchhaltevermögen, damit man erreichen kann, dass sich die bestimmten Körperformen ausformen. Training ist dabei das A und O, weil nur damit erreicht wird, dass es zu einem Aufbau der Muskel und zu deren Ausformung kommt. Strikte Disziplin erfordert vor allem die Kombination von Trainings- und Ernährungsplan, wobei die Ernährung natürlich nicht ohne Hilfsmittel vonstattengehen kann. Die Bodybuilding Trainings leben dabei von stetigen Wiederholungen, aber auch von der Präzision der Übungen.

Inhalt Trainingsplan

Damit sich der Bodybuilder an den strikten Ernährungs- und Trainingsplan handelt, ist der Trainer zuständig. Bei den Profis lebte der Trainer mit im Haus und ist der engste Vertraute vom Bodybuilder. Doch auch die Familie kann der Rückhalt des Bodybuilders sein, auch wenn diese natürlich hinten an steht – die Karriere bzw. das Training kommt beim Bodybuilder immer zuerst.

Der Trainingsplan kann natürlich je nachdem ob es sich um einen Anfänger, einem Fortgeschrittenen oder einen Profi handelt. Der Trainingsplan umfasst in der Regel Beinpressen, Kniebeugen und Schrägbankdrücken, Butterfly und Klimmzüge sowie Rudern und Seitheben, Dips und Trizepsdrücken am Zugturm.

Kommentare sind abgeschaltet.